Ratatatam

22.08.10

Letztens habe ich auf einer Schulung einigen Mitgliedern eines Kulturvereins das Wesentliche im Backend von WordPress gezeigt. Dabei ist mir erneut bewusst geworden, wie schnell auch eher unerfahrene Menschen sich mit WordPress anfreunden können. Nach den Erfahrungen mit ExpressionEngine und Contao (früher TYPOlight) ist WordPress für kleine bis mittelgroße Websites, die nicht jeden Tag aktualisiert werden, mittlerweile mein bevorzugtes CMS. Zumal die Multisite-Fähigkeit von WordPress 3.0 nun auch mehrsprachige Websites ohne Hängen und Würgen zulassen soll. Heinz Duschanek zeigt in seiner Anleitung WordPress 3.0 und Mehrsprachigkeit wie einfach das in Grunde zu realisieren ist.

   

Kommentare geschlossen.

Keine Trackpacks/Pingbacks mehr möglich.



Ansichten:  Frank · aurora · Markus · Ping

Android Anleitung App Design Blogosphäre Bochum Buch CMS CMS Made Simple DJR Electropop ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball GooglePlus Grafikdesign Icondesign Ingwer iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign responsive Webdesign Rezepte Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress

© 2017 Ralph Segert . Impressum