Ratatatam

06.10.08

Im Laufe der Woche oder Anfang nächster Woche bin ich soweit, um meine neue Anleitung Mit Weblogs per Du – Blog-Anleitung für Einsteiger zu veröffentlichen. Zuvor möchte ich auf Step 12 und 13 hinweisen und Euch zur Teilnahme auffordern. Step 12 fragt nach der Bedeutung von Weblogs. Ich habe dazu folgende Aufforderung an einige Blogger und Ex-Blogger geschickt:

In Step 12 frage ich, „Wie wichtig sind Weblogs?“ Mit dieser Frage wollte ich die Bedeutung von Weblogs umreissen. Da hier aber die Perspektiven und Ansichten extrem auseinandergehen, war es meine Idee, alte und junge Blogger zu Wort kommen zu lassen. Deshalb meine Frage an Dich, ob Du Lust hast, 3 Fragen zu beantworten (kurz oder ausführlich). Ich würde die Antworten aller teilnehmenden Blogger unter Step 12 veröffentlichen. Da ich jeden Teilnehmer auch kurz vorstellen und verlinken möchte, wäre ich auch dankbar für ein paar Sätze über Dich.

Acht Teilnehmer haben nun bis heute sehr interessante Antworten geschickt. Etwas erstaunt hat mich, dass bis gestern keine Frau an der Umfrage teilnehmen wollte. Vielleicht fühlten sie sich einfach nicht angesprochen, was schade ist, aber in der Tat nicht schlimm. ;-)

Bevor ich die Umfrage abschliesse, frage ich einfach auf Bloggerart, ob jemand Lust hat, auf folgende Fragen zu antworten – entweder per Email oder im Kommentarbereich:

Hinweisen möchte ich zuguterletzt auf Step 13, das letzte Kapitel, welches einen Ausblick bieten soll, indem ich dort Blogtexte über das Bloggen vorstelle und verlinke. Falls Euch ein interessanter Beitrag bekannt sein sollte, wäre ich dankbar für einen Hinweis. Danke.

Die Fertigstellung der Anleitung kündige ich in diesem Blog an. Neben Kapitel 12 und 13 fehlen noch einige Glossartexte und eine Feinbearbeitung der Texte. Wer das Projekt freundlicherweise besprechen möchte, warte also bitte noch ein wenig, es kommt einfach runder rüber, wenn es komplett fertiggestellt ist. ;-)

   

4 Kommentare

  • 1 — Geschrieben von Siegfried am 6. Oktober 2008 um 20:59:

    Zu Frage 1: Vielleicht am besten zusammengefasst hier:
    http://www.rorkvell.de/news/2008/ar0701T195037
    und hier: http://www.rorkvell.de/news/2008/ar19T193129

    Zu Frage 2: Eigentlich ist gar keine Diskussion wirklich unproduktiv. Sie dient mindestens dazu, die eigene Meinung noch mal zu reflektieren. Es gibt allerdings Diskussionen, die zu lang dauern, wo irgendwann einfach nichts Neues mehr hinzukommt. Aber dann muss man ja nicht weiter machen :)

    Zu Frage 3: Da hat sich Einiges verändert. Angefangen habe ich ungefähr 2004 mit einem reinen Entwickler-Tagebuch. Inzwischen blogge ich über Alles, was mir so in den Sinn kommt. Da ich mein Blog selbst bastle, hat sich natürlich auch technisch das Eine oder Andere geändert. Und was ich mir für die Zukunft wünsche, ist auch leicht beantwortet: Einen Webspace mit PHP, so daß ich endlich Kommentare, Pingback und Dergleichen implementieren kann.
    Ansonsten, was sich nicht nur in meinem Blog geändert hat, sondern was sich ganz allgemein in der Blogosphäre geändert hat, habe ich das hier dazu geschrieben:
    http://www.rorkvell.de/news/2008/ar1003T102805

    Ich hoffe, das beantwortet Deine Fragen ausreichend. An dem Tutorial für Einsteiger bin ich interessiert, denn ich kenne Etliche, die nicht wissen, was ein Blog ist. Denn mal ran an den Speck!

  • 2 — Geschrieben von Simon am 9. Oktober 2008 um 20:41:

    auch wenn die große Blogwelle schon wieder am abebben ist, sind die Blogs doch heute nicht mehr wegzudenken. Graswurzeljournalismus ist definitiv wichtig. Da muss doch nicht drüber diskutiert werden.

  • 3 — Geschrieben von Alex am 11. Oktober 2008 um 18:37:

    > Wie wichtig sind Weblogs?

    Meinem Eindruck nach haben Weblogs außerhalb der „Webdesign-Szene“ wenig Bedeutung. Die meisten Weblogs scheinen um das Internet selbst und um die damit verbundenen Techniken zu gehen. Ich würde sagen, die meisten Leute in meinem Bekannten- / Verwandtenkreis haben mit Weblogs wenig bis nichts zu tun.

  • 4 — Geschrieben von Anne am 14. Oktober 2008 um 19:56:

    @Alex

    Deine Meinung kann ich gar nicht teilen. Auch die deutsche Blogszene ist überaus breit gestaffelt und behandelt nahezu jedes Thema. Es passiert mir nicht selten das ich schmunzeln muss mit welchen Themen sich beschäftigt wird.

    Der Bloghype scheint die Grenze der Normalität langsam zu erreichen und ist daher nicht mehr so „fremd“ für andere Medien. Es ist noch sehr zögerlich, aber es gibt bereits einige Themen die von der Blogszene losgetreten wurden und dann erst in den „etablierten“ Medien inklusive Verweis erschienen sind. Es heisst immer mehr agieren statt reagieren.

Trackbacks?



Ansichten:  Frank · aurora · Markus · Ping

Android Anleitung App Design Blogosphäre Bochum Buch CMS CMS Made Simple DJR Electropop ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball GooglePlus Grafikdesign Icondesign Ingwer iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign responsive Webdesign Rezepte Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress

© 2017 Ralph Segert . Impressum