Ratatatam

Internet, Information und fehlende Filter

12.03.08

Umberto Eco im FR-Interview: „Ich mag technischen Schnickschnack“. Meint seine 250 GB Festplatte, auf die er „den kompletten Inhalt der italienischen National-Bibliothek draufgepackt“ habe. Wettert gegen das „alberne“ Unterfagen, das Internet gegen Bücher auszuspielen, fordert „neue Form der Ausbildung“ in Schulen, damit aus der Informationsflut das Relevante herausgefiltert werden könne. Findet „prinzipiell dumm“, Musik beim Spazierengehen zu hören, entsprechend mag er den iPod nicht.

Autor: Ralph Segert   Tags: ,      

Nanotechnologie in Nano-Food

04.03.08

Nanotechnologie erobert fast unbemerkt die Welt. Nanotechnologie wird zunehmend in Nahrung und für Verpackungen eingesetzt, ohne dass es Diskussionen und ausreichend Forschung über gesundheitliche Gefahren gibt. Nano-Partikel wie Titandioxide werden eingesetzt, um Konsistenz, Farbe, Geschmack oder Aussehen von Lebensmitteln zu beeinflussen oder die Lagerfähigkeit zu verlängern. Im Lebensmittelbereich geht es um viel Geld, Prognosen „sagen Nano-Food bis 2010 einen Zwanzig-Milliarden-Dollar-Markt voraus – von vergleichsweise mageren 2,6 Milliarden im Jahr 2003 über 7 Milliarden 2006.“ Siehe Zeit-Fragen: Appetit auf Nano? – via ZAF.

Autor: Ralph Segert   Tags: ,   3 Kommentare    

Zukunftsmarkt Grüne IT

02.03.08

Vom Umweltsünder zum Klimaretter, ein Bericht der FR anläßlich der Cebit 2008, die im Zeichen grüner IT stehe. Die Zahlen machen deutlich, um was es geht. Strom und Geld sparen mit effizienterer Technik. Weltweit entspreche der jährliche CO2-Ausstoß der IT dem von 320 Millionen Kleinwagen. Allein in Deutschland stehen 1,6 Millionen Server in 50.000 Rechenzentren. Mit den bereits heute zur Verfügung stehenden energieeffizienten Technologien könnten in Deutschland in drei Jahren 21 Terawattstunden oder 13,6 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Betreiber von Rechenzentren könnten bis 2010 um die 2,5 Millarden Euro an Stromkosten einsparen. In Büros liessen sich durch Einsatz von Thin Clients hierzulande „pro Jahr eine Million Tonnen CO2 und 100 000 Tonnen Material sparen“.

Autor: Ralph Segert   Tags: ,   1 Kommentar    

Super-Computer und Computersimulation

28.02.08

Vor kurzem wurde Jugene, zweitschnellster Super-Computer der Welt, in Betrieb genommen. 65.000 Prozessoren schaffen 170 Billionen Additionen oder Multipliaktionen pro Sekunde. Schnellster Super-Computer ist der BlueGene/L im Lawrence Livermore National Laboratory bei San Francisco. Er schafft mit mehr als 200 000 Prozessoren „beinahe 500 Billionen Rechenschritte pro Sekunde“ und hat 73728 GB Hauptspeicher. Der Stromverbrauch spricht für sich.

Im FR-Artikel Virtuelle Blutpumpen, Turbinen und Asteroide wird beschrieben, für was man solche unvorstellbar schnellen Superrechner braucht; und das sie immer schneller veralten! Gefragt ist zunehmend wirklichkeitsnahe Simulation für Produktentwicklungen und astronomischer wie naturwissenschaftlicher Ereignisse. Folge: Beschleunigung der technischen Entwicklung und Forschungsarbeit in bisher ungeahnten Ausmassen. Am Beispiel einer designorientierten Architektur zeigt die aktuelle Technology Review Fotos von Gebäuden, die ohne Computersimulation gar nicht möglich gewesen wären und nennt sie digitale Gebäude.

Autor: Ralph Segert   Tags: ,   1 Kommentar    

Datenmengen und Stromrechnungen

26.02.08

Wenn Daten sich durch ihre „schiere Übermenge selbst schützen“ oder der „Vatikan des Überwachungswesens“ und seine Stromrechnung. Das Datenzentrum der National Security Agency (NSA), genannt „Crypto City“, habe eine jährliche Stromrechnung von umgerechnet 21,2 Millionen Euro. „Der in der TOP 500-Liste der Supercomputer führende BlueGene/L von IBM beispielsweise verbraucht 1.770 Kilowattstunden, leistet zwischen 200 und 600 TeraFLOPS und produziert eine Stromrechnung von gut einer Million Euro im Jahr“, so Peter Glaser unter dem Titel Einblicke.

Autor: Ralph Segert   Tags:   5 Kommentare    


Ansichten:  Frank · aurora · Markus · Ping

Android Anleitung App Design Blogosphäre Buch CMS CMS Made Simple Datenschutz ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball Galaxy Note GooglePlus Grafikdesign Icondesign Ingwer iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Le français Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign responsive Webdesign Rezepte Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress

© 2019 Ralph Segert . Impressum . Datenschutzerklärung