Ratatatam

01.06.08

Während übers Wochenende Tausende bundesweit gegen Überwachung demonstrierten und zugleich die Website von Minister Stasi 2.0 gehackt wurde, konkretisierten sich die Pläne der Bundesregierung, den Bürger ganz praktisch als Quasikriminelle unter Generalverdacht zu stellen: Fingerabdrücke sollen in Personalausweise.

Linkschleuder: Wie die Tagesschau aus der bundesweiten Aktion Freiheit statt Angst Werbung für die FDP gemacht hat und die Golem-Subline Nächstes Ziel sind 50.000 Unterschriften gegen das geplante BKA-Gesetz. Und ich muss wohl nicht erzählen, dass Netzpolitik.org auch berichtete und dass der Server des AK Vorratsdatenspeicherung in diesen Stunden ziemlich überlastet scheint. Weitere Presselinks bei Florian Altherr.

Blogberichte über „Freiheit statt Angst“ aus den Städten:
– Düsseldorf: Düsseldorf 31.5.2008
– Düsseldorf: Freiheit statt Angst in Düsseldorf
– Frankfurt: “Wir sind hier und wir sind laut, weil man uns die Freiheit klaut!”
– Braunschweig: Bundesweite Demonstration auch in Braunschweig
– Hamburg: (Kritik am Black Block): “Freiheit Statt Angst” Demo Hamburg
– Hamburg: Freiheit statt Angst 2008 – Hamburg
– Ulm: Bundesweiter Aktionstag: “Freiheit statt Angst” in Ulm

Drei Meldungen zum ungeahnt großen Problemspektrum Überwachung: Die taz schreibt über Die blutigen Folgen der Biometrie und sorgt sich um unsere Finger. Überhaupt scheint ihr der Körper eine Schlüsselstellung einzunehmen, wenn sie titelt: „Der Staat könnte in Körper eindringen“. Desweiteren futureZone mit der Meldung: IPod-Kontrollen auf dem Flughafen. Weitere Links bei Laxu. Danke!

Und zum gepflegten Herunterkommen das Krit-Interview mit Peter Glaser: Das Netz muss lernen, zu vergessen. Voila! ;-)

   

5 Kommentare

  • 1 — Geschrieben von ralphs am 2. Juni 2008 um 02:51:

    Gedanken: Das Perfide dieser Bundesregierung: Sie streitet um „strengere Datenschutzgesetze“ und verhöhnt zugleich den „Souverän“ der Demokratie als Gefahr für die Demokratie. Auf was für eine „Demokratie“ läuft das hinaus?

    Die Kritik dieser Politik tut sich nichts gutes, wenn sie den Feind an einer Person festmacht. Stasi 2.0 ist eine einfache Formel, die ablenkt von der Verantwortung der Bundeskanzlerin und einer politischen Elite, die einen medialen Schautanz der gegensätzlichen Positionen veranstaltet, aber längst weiss, was kommen muss: Dividende.

Trackbacks?



Ansichten:  ragini · Frank · aurora · Ping

Android Anleitung App Design Blogosphäre Bochum Buch CMS CMS Made Simple DJR Electropop ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball GooglePlus Grafikdesign Icondesign Ingwer iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign responsive Webdesign Rezepte Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress

© 2016 Ralph Segert . Impressum