Ratatatam

24.03.09

Es kann sein, dass ich die nächste Zeit abtauchen werde und es in meinen Blogs noch ruhiger wird (oder das Gegenteil, was grad dann vorkommt, wenn Arbeit ansteht ;-). Nicht deshalb, weil bei uns die Webdesignschmiede (im Gegensatz zum Icondesignlabor ;-) brummen würde, sondern weil intensive autodidaktische Weiterbildung angesagt ist. So hat mich dankenswerterweise Carola Heine mit begeisternden Argumenten dazu motiviert, mich einmal ExpressionEngine zuzuwenden. Und da ich eine gute Nase für geniale Software habe, bekam ich nach einer Testinstallation der Core-Version ziemlich fix eine Ahnung vom Potential dieses Blog- und Content Mangament Systems mit einer bisher ungeahnten Modulflexibilität. Jetzt gibt es viel zu lernen und auszuprobieren. Natürlich geht es dabei in erster Linie nicht darum, meinen viel zu ausgeprägten privaten Spieltrieb im Web auszuleben, sondern um Kundenansprüche differenziert bedienen zu können.

Ich werde beizeiten über meine Lernfortschritte berichten, damit potentielle Interessenten partizipieren können. Im deutschsprachigen Web gibt es erstaunlich wenig Tutorials über ExpressionEngine zu finden, liegt vielleicht auch an der ausgeprägten Saugermentalität hierzulande, die Lizenzgebühren meidet, wie der Teufel das Weihwasser. Uns schrecken die Preise aber nicht, zumal sie moderat sind und sie zudem zu einem schnellen und persönlichen Support berechtigen sollen. Wir werden sehen. Noch scheint mir der Berg sehr hoch, aber oftmals war ich schneller oben, als ich dachte. Entscheidend ist, die hellen Momente der Motviertheit ohne Umschweife zu nutzen. ;-)

Erste Links für Einsteiger in meinem neu angelegten EE-Ordner. Wer weitere kennt, der behalte sie unbedingt für sich. ;)

Edit: Da sich ExpressionEngine hervorragend für die Pflege mehrere Webprojekte pro Installation zu eignen scheint, steht zudem die Überlegung an, damit meine Anleitungen Mit Firefox per Du und Mit Weblogs per Du zu pflegen, um einmal zwei Beispiele zu nennen. ;-)

   

3 Kommentare

  • 1 — Geschrieben von fdb am 24. März 2009 um 15:31:

    Das würde mich auch interessieren. Magst du nicht deine Erfahrungen bloggen?

  • 2 — Geschrieben von Ralph am 26. März 2009 um 12:24:

    So wie ich mich kenne, werde ich das wohl tun. ;-)

Trackbacks?



Ansichten:  Frank · aurora · Markus · Ping

Android Anleitung App Design Blogosphäre Bochum Buch CMS CMS Made Simple DJR Electropop ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball GooglePlus Grafikdesign Icondesign Ingwer iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign responsive Webdesign Rezepte Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress

© 2017 Ralph Segert . Impressum