Ratatatam

Archiv: Juni 2017

So riecht der Sommer.

21.06.17

Das war ein Waldspaziergang mit Raul am Sonntag! Wir blieben stehen an einem großen Baumstumpf, an dem ich schon oft achtlos vorbeigelaufen bin.

01-Kleiner-Frosch

Wir entdeckten dort seltsame rote Früchte, die ein wenig wie Erdbeeren aussehen und für die sich eine Schwebfliege zu interessieren schien. Wir sahen Asseln und andere Bewohner hervorlucken und dann plötzlich, einen Frosch! Der fühlte sich gestört in seinem Baumfroschhaus und hüpfte trocken von dannen. Und Raul, ganz aus dem Häuschen vor Begeisterung, hüpfte hinterher; und wir staunten, wie schnell so ein kleiner Laubfrosch das Weite suchen kann.

Wir schlenderten vorbei an mächtigen Bäumen mit Rindengebirgen und an Rotbuchenköniginnen, so majestätisch diese und mit dem Urvertrauen der Natur der Zeit ergeben. Und wieder ein Reiher im Tiefflug, einen krächzenden Laut von sich gebend. Zuvor schon, am Teich im Hiltroper Volkspark, hatten wir zwei Reiher im fliegenden Revierkampf erlebt, der Sieger später unbeirrt auf Beutelauer. Und auch eine der Schildkröten lag wieder in der Sonne, auf einem toten Ast, der wie eine dicke Angel aus dem Wasser ragt.

02-Rindengebirge

Die Zivilisation trafen wir wieder an der Kindereisenbahn im Gysenbergpark, um uns bei Eis und Waffeln dem Treiben hinzugeben. Und Raul, immer auf der Suche nach Getier jeder Art, entdeckte dann einen Minifrosch auf gefährlichen Wegen Richtung vieler achtloser Menschenfüße. Doch Raul der Retter schnappte sich den Irrhüpfer und wir entliessen ihn nach einem, für den Frosch sehr anstrengenden Fotoshooting in die grünen Blätter.

Auf dem Rückweg im Gysenbergwäldchen auf schmalen Pfad der liebliche Duft feuchter wilder Wiesen in kleinen Lichtungen, ermuntert von der warmen Sonne; und totes Holz zur duftenden Bereicherung erweckt. So riecht der Sommer. So riecht er.

03-Rotbuchenkönige

Autor: Ralph Segert   Tags:      

Webdesigner mit CMS-Konzept

09.06.17

Nach einer langen Pause fange ich wieder mit dem engagiertem Bloggen an. Auf segert.net fokussiere ich mich auf berufliche Themen wie Design, Content und CMS. Ich möchte mich mit neuen Ideen als Webdesigner noch einen Tick weiter vorne positionieren. ;)

Eine Idee heißt Modulée. Modulée steht für modulares Content Management mit dem CMS ExpressionEngine und für ein dazu entwickeltes User Interface Design. Ich bin sehr begeistert von ExpressionEngine. Es ist genial flexibel. Interessierten Kunden sage ich, es ist nach der schnellen Installation wie ein weisses Blatt. Ich habe alle Freiheiten. Und mit einem guten Konzept und ebensolcher Planung kann ich komplexe Websites damit aufbauen und bleibe stets flexibel für neue Content-Bereiche. ExpressionEngine eignet sich deshalb hervorragend für ein modulares CMS-Konzept. Der Kunde kann mit einer kleine Website anfangen und dann mit steigenden Anforderungen Module dazu buchen, die leicht ins CMS integriert werden, die Website-Pflege aber nicht verkomplizieren. Ich nenne das Modulée.

Autor: Ralph Segert   Tags: , , ,      


Ansichten:  Frank · aurora · Markus · Ping

Android Anleitung App Design Blogosphäre Buch CMS CMS Made Simple Datenschutz ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball Galaxy Note GooglePlus Grafikdesign Icondesign Ingwer iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Le français Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign responsive Webdesign Rezepte Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress

© 2019 Ralph Segert . Impressum . Datenschutzerklärung