Ratatatam

Lust auf Veränderung

18.10.08

Lust auf ein neues helles Layout und eine Idee für das Blog hier weckten den CSS-Bastler in mir. Für das Hauptmenü oben lasse ich mir am Wochenende etwas einfallen. Ich möchte es einsetzen, um dort zentral meine Arbeit vorzustellen, die ich auf der alten Startseite von ralph-segert.de anreissen werde: Mein Webdesign, die Arbeit als Autor und das Beste aus meinem Archiv der S/W-Fotos. Auch überlege ich, an einem Profil für Beratungsleistungen zu feilen. Mein Slogan: Content rockt. ;-)

Mit diesem Redesign ist auch Schluß mit dem Bloggen hier und Bloggen dort. Da wusste am Ende ja niemand mehr, wo mein virtuelles Zentrum ist; es ist jetzt hier in diesem Blog. Einige andere Weblogs werde ich aufgeben, auf thematisches Bloggen habe ich zur Zeit keine Lust. Die gewonnene Zeit und Konzentration nutze ich für das Lesen. Mit Aufräumen meiner Bücherwand habe ich einige Schätze wiederentdeckt, vor allem Klassiker: Büchner, Heine, Tucholsky, von mir bewunderte Menschen und Schriftsteller. Sie zu lesen, das schult auch mein eigenes Schreiben.

So, nun hoffe ich noch, dass Hip Shake heute Nacht so richtig rockt. Drückt uns bitte die Daumen, dass genügend Gäste kommen. :-)

Autor: Ralph Segert   Tags: , ,   4 Kommentare    

Seriöse Empörung

12.08.08

Konfrontationen zwischen seriösen Journalisten alias “Alpha-Journalisten” und Bloggern sind immer gern gesehen und diskutiert in der Blogosphäre und wenn man das nicht mit Humor nehmen kann, entfalten sich seltsame Empörungsblüten, die kaum entfaltet auch schon wieder verblüht sind und deshalb einfach langweilen. Unterhaltsam dagegen ist das jüngst eröffnete Schauspiel eines Mannes namens Marco Dettweiler, das ich gar nicht mitbekomen hätte, wenn Peter Glaser mich nicht auf dieses “Schmankerl” hingewiesen hätte. Der FAZ.NET-Mann Marco Dettweiler also, der sich als “seriöser Journalist” geoutet hat, fühlte sich von einer Email Peter Glasers dermassen arg belästigt, dass er sich genötigt sah, “die Stuttgarter Zeitung davon in Kenntnis” zu setzen, “dass sie mich dieser Mail belästigt haben”. Dabei wäre gar nichts passiert, wenn er den Satz “Die Welt ist eine Google” zitiert hätte. Gerade von Journalisten darf man eine besondere Sensibilität gegenüber Wendungen, Sprüchen und ähnlichem erwarten, ob sie nun orginell seien oder nicht. Aber selbst ein Vergessen von Anführungszeichen kann passieren und ist verzeihlich. Wer sich aber schriftlich via Email (!) dermassen rüpelhaft verhält, muss sich nicht wundern, wenn er zum Gespött der Blogger wird. Kein Wunder, dass manche sich schnell auf Blogger einschiessenden Journalisten mit unterentwickelter Netzkompetenz keinen guten Ruf haben. Andererseits nervt mich an manchen Bloggern, dass sie geradezu reflexhaft auch die banalsten journalistischen Entgleisungen an den Pranger stellen. Einfach ignorieren sowas und stattdessen mehr Gutes für alle tun. ;-)

Autor: Ralph Segert   Tags: ,      

Eierlegende WordPress-Sau

20.07.08

Blogvernarrte Leute wie ich, die auf WordPress setzen, haben mit jedem Update immer ein wenig zu tun. Um aber gar nicht erst die Erfahrung eines gehackten Weblogs mit Trojanerfalle zu machen, habe ich mir schnelle Updates auch alter Weblogs angewöhnt. Was WordPress 2.6 angeht, so mag zum Beispiel die Versionierung der Beiträge schön und gut sein, meinem Wunschprofil entspricht das aber nicht. Keineswegs erwarte ich eine eierlegende WordPress-Sau, doch möchte ich folgend einmal mein Wunschprogramm loswerden. ;-)

Autor: Ralph Segert   Tags: , ,   4 Kommentare    

Gepflegtes Tagging

25.04.08

Stichwörter für das eigene vielseitige Bloggen zu sammeln und gleichzeitig nicht ins Beliebige ausufern zu lassen, ist eine Kunst für sich. Ich helfe mir folgendermassen auf die Sprünge. Ich klicke auf Begriffe, die seit längerem nur einen Beitrag unter sich haben und frage mich, ob ich das Thema unter diesem Begriff weiter verfolgen werde oder ob ich den Artikel nicht unter einem bereits vergebenen Tag unterbringen könnte, so dass ich ein Stichwort einsparen könnte. Das strukturiert mit der Zeit Interessen und verhilft zu einem kompakten Stichwortverzeichnis.

Autor: Ralph Segert   Tags:      

Bloggen auf dem Abstellgleis?

16.04.08

Sum1 und seine skeptische Sicht auf Weblogs, den Bloghype und die neuen Jungle-World-Blogs. Mein Kommentar dazu geriet mir etwas ausführlicher als gedacht. ;-)

Autor: Ralph Segert   Tags:      

Permanente Ablenkung und Gesprächskultur

10.04.08

Der Mangel an Konzentration, der nach der re:publica beklagt wurde, scheint bedingt durch ein Zuviel an beliebigen Themen im Internet der potenzierten Information ohne Relevanz und Gewicht. Vielleicht spielt auch die als cool und hip empfundene Fähigkeit zur permanenten Ablenkung eine Rolle, verstärkt durch Erkenntnissuche ohne Mühe, die sich auf getwitterte Infohäppchen und Meinungspenetranz im SMS-Format beruft. Der Gedanke, dass im Hinblick auf die Gesprächskultur technischer Fortschritt kultureller Rückschritt bedeute, ist ein erster Schritt, Klagen Nachdenken folgen zu lassen.

Hingeworfene Gedanken dazu: Fetisch Technik. Formzwang. Das Format eines Inhalts und seine Adresse bestimmen seine Relevanz, nicht die Aussage selbst. Webgetragene Hypes ersetzen Bildung und die Mühe (mit späterem Genuß), sie sich anzueignen. Aufmerksamkeitssucht, Trittbrettkommunikation und Wichtigtuerei blähen Techniken der Webkommunikation auf, so wird wichtig, was banal ist. Die Angst, etwas zu verpassen, bewirkt Lesen in Scannermanier, ohne das wirklich etwas hängenbleibt, was Erkenntnis bewirkt, vertieft, anstößt. Die Masse echter und falscher Information und ihr wildwucherndes Gemenge untergräbt die Urteilsfähigkeit und den fruchtbaren Dialog. Erinnerungsvermögen schult sich an Konzentration mit Vertiefung eines breitgestreuten Wissens, information-overflow bewirkt das Gegenteil von emphatischem Interesse.

Autor: Ralph Segert   Tags: ,   1 Kommentar    

Gewinnen mit einem Kommentar

20.03.08

Über Ostern möchte ich etwas für mein Blogger-Ego tun und erfahren, wer dieses junge Weblog hier und/oder den Webzettel regelmäßig liest. Bitte schreibt mir dazu einen Kommentar. Das kann ein Gruss oder Statement, ein Zitat oder eine Empfehlung sein.

Umsonst möchte ich das Outing meiner Leser nun nicht haben und verlose deshalb unter den Kommentatoren die CD Swop von Club Des Belugas oder das höchst geniale Buch Eine kurze Geschichte von fast allem von Bill Bryson.

Der Gewinner kann sich aussuchen, ob er CD oder Buch haben möchte. Die Auslosung mache ich so, wie es aktuell Manuela Hoffmann macht, die ihr brandneues Buch Modernes Webdesign – Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis (später mehr dazu) als Gewinn in Aussicht stellt: Der Gewinner wird aus allen Kommentaren per Zufall ermittelt (bis heute Abend 20 Uhr). Kommentarschluss: 28.3. um Null Uhr.

Autor: Ralph Segert   Tags: ,   18 Kommentare    

Neues aus meinem Bloghaus

19.03.08

Fleissig nutzte ich die selbstbestimmte Pause zur Erholung vom Arbeitsalltag für neue Blogbeiträge. So stelle ich auf rare.de drei recht unterschiedliche Scheiben mit kurzem Anspielmix vor: Brazilian Playground fürs Herz und Freunde fröhlicher Kinderlieder, den Wagram-Doppelsampler Nu Jazz und die neueste Putumayo-Compilation Euro Groove, die wirklich nichts mit der EZB zu tun hat. ;-)

Auf dem Konsumblog steht dagegen wieder die traurigschaurige Wirklichkeit zur Diskussion. Ich stelle dort das äusserst lesenswerte Sachbuch Giftmüll macht schlank, das die mächtige PR-Industrie in den USA analysiert und lasse mich aus über die neueste Politkampagne aus dem dünnbrettbohrenden Verkehrsministerium namens “Runter vom Gas”: Symbol-Politik im Land der Raser und Drängler

Autor: Ralph Segert   Tags: ,      

Blogger gesucht

19.03.08

Dass meine diversen Aufrufe zum Mitschreiben in Weblogs wie Orwellness und Konsumblog keinen Erfolg mehr haben, liegt daran, dass die Lust auf freiwillige Mitarbeit wohl eher schwach ausgeprägt ist und dass es mittlerweile doch recht viele Aufrufe zum Mitschreiben gibt. Desweiteren gibt es zunehmend auch Angebote mit Aussicht auf Entlohnung, wie die Website Bloggerjobs zeigt – via Web Standards in Germany.

Autor: Ralph Segert   Tags: ,   3 Kommentare    


Ansichten:  Dietmar · kurt · Melody · Ping

Android Anleitung App Design Blogosphäre Buch CMS CMS Made Simple Datenschutz ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball Galaxy Note GooglePlus Grafikdesign Icondesign iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Le français Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress

© 2014 Ralph Segert . Impressum