Ratatatam

01.08.08

Suchen nur mit Google-Vormund

Ich bin kein Freund der personalisierten Suche, so wie Google sie praktiziert. Weder möchte ich, dass mein Standort und meine IP-Adresse, noch getrackte Suchgewohnheiten in das Suchergebnis einfliessen. Das hat einen einfachen Grund: Ich lasse mich ungern auf Trackingdaten reduzieren, meine Interessen sind zu breit gestreut und ich möchte das finden, was relevant für das Thema ist und nicht das, was mich vermeintlich aus der Generierung gesammelter Google-Daten zu interessieren habe. Deshalb benutze ich CustomizeGoogle und NoScript, um mögllichst wenig Daten an Google preiszugeben. Da fällt mir ein: Sehr nervend an Firefox finde ich, dass es nicht von vorneherein möglich ist, mit der deutschen Version von Firefox google.com aufzurufen. Diese Einschränkung der Suche aufgrund der Nationalität gehört wohl zu einem der Dienste der Mozilla Foundation, um 60 Millionen Dollar Sponsorengelder von Google zu rechtfertigen.

Btw: Frisch auf dem Tisch: Was die Google-Betreiber über den Schutz der Privatsphäre denken, nämlich dass selbst in der Wüste eine vollständige Privatsphäre nicht möglich sei. Also, macht Euch keine falschen Hoffnungen!

   

11 Kommentare

  • 1 — Geschrieben von Michael Kostic am 1. August 2008 um 20:25:

    Hallo,

    “Sehr nervend an Firefox finde ich, dass es nicht von vorneherein möglich ist, mit der deutschen Version von Firefox google.com aufzurufen.”

    Ist so nicht ganz richtig.

    Wenn man bei den Einstellungen “Erweitert” im Menü(punkt) “Bevorzugte Sprachen für die Darstellung von Websites wählen” -Englisch/Vereinigte Staaten (en-us) und Zulu (zu)- einstellt, wird man mit der .COM Seite von Google belohnt :-)

    Und wenn man die Jungs von Google und Co. sowie div. Blogbetreiber gänzlich verwirren will, nutzt man das Plugin: User Agent Switcher

    Sollte hier zu finden sein:

    http://chrispederick.com/work/user-agent-switcher/

    Gruß

  • 2 — Geschrieben von ralphs am 1. August 2008 um 22:04:

    Wieder etwas gelernt, vielen Dank. Nur finde ich trotz intensiv scannender Augen unter Einstellungen und “Erweitert” den erwähnten Menüpunkt nicht. Ich weiss jetzt warum: Der Button befindet sich im Bereich “Inhalt”. ;-)

    Nachtrag: Aber es bleibt trotzdem dabei, ich kann partout nicht Google.com aufrufen. Dazu muss ich erst einen anderen Browser wie Opera bemühen.

  • 3 — Geschrieben von Michael Kostic am 2. August 2008 um 00:17:

    1. Hast Du die deutsche Spracheinstellung herausgenommen? Sonst klapt es nicht…

    2. Welches Betriebssystem und FF Version benutzt Du?

    Wenn Du es hier nicht veröffentlichen willst Mail ruhig. Bis jetzt hab ich das noch auf allen Systemen hinbekommen (ist Sport)…

    Gruß

  • 4 — Geschrieben von ralphs am 2. August 2008 um 00:40:

    Jetzt sind nur US- und EN English drin, klappt aber nicht. Arbeite mit Leopard und XP auf verschiedenen Rechnern und surfe mit FF 3.

    Ich kenne solche Sportarten auch ;)

  • 5 — Geschrieben von Michael Kostic am 2. August 2008 um 03:41:

    Hallo,

    also ich hab mir jetzt die Version 3.0.1 unter 10.5.4 installiert und nicht nur festgestellt, dass die Einstellung dort nun tatsächlich bei “Inhalt” zu finden ist, sondern das es offensichtlich auch gar nicht so simpel ist, wie ich dachte :-)

    Mach mal derweil folgendes (so wegen dem Sport):

    Öffne mal mit “Rechtsklick” Firefox 3.0.1 im Finder via “Paketinhalt zeigen” und dupliziere die Datei google.xml aus dem Ordner searchplugins, welcher sich im Ordner MacOS befindet. Es müsste dann eine zweite Datei mit gleichem Namen und dem Anhängsel kopie entstehen, welche Du erst einmal an einen leichter zugänglichen Ort kopierst.

    Das ist die Datei um die es wohl geht. Ich werd mich die Woche mal dran setzen und sehen wie man die verändern muss, damit das hier dabei herauskommt:

    http://www.google.com/search?hl=en&q=HIER-BEGRIFF-EINFÜGEN&btnG=Search

    Das kannst Du auf jeden Fall benutzen um von Google nicht immer auf .de Seite umgeleitet zu werden :-)

    Alternativ geht noch das hier:

    http://www.google.com.au/

    http://www.google.co.uk/

    Da findet keine Umleitung statt ;-)

    Gruß

  • 6 — Geschrieben von ralphs am 2. August 2008 um 11:00:

    Prima. Ich habs mir noch etwas kürzer eingerichtet: http://www.google.com/webhp?hl=en – Ansonsten kann ich zudem auch http://www.google.co.nz/ empfehlen ;-)

  • 7 — Geschrieben von Michael Kostic am 2. August 2008 um 18:54:

    Hallo,

    just habe ich mir angeschaut was hier unter “About” steht…

    Frage:

    Was hältst Du für sinnvoller? Ein Plugin zur Manipulation des Suchanfragenfensters -rechts oben-, oder einfach eine Anleitung wie man es macht, mit ein paar Beispielen?

    Wobei ich mich gerade frage ob das wirklich irgend wen interessiert ;-)

    Gruß

  • 8 — Geschrieben von ralphs am 3. August 2008 um 19:04:

    Hm, ob so ein PlugIn genutzt würde? Wer weiss. Ich würde es einer Anleitung vorziehen. Wäre praktisch, wenn man in der Liste für die Suchmaschinen auch google.com auswählen könnte.

  • 9 — Geschrieben von micha am 13. Oktober 2008 um 23:00:

    sorry, vielleicht zu spät, aber es geht noch kürzer zum englischen google: http://www.google.com/en

    soweit ich weiß, ist die umleitung auf die deutschen seiten aber ein “service” von google und nicht von firefox.

    probier auch mal http://www.google.de/ie = google ganz ohne schnickschnack, http://www.google.com/ie geht auch.

Trackbacks?



Ansichten:  aurora · Markus · Onno · Ping

Android Anleitung App Design Blogosphäre Buch CMS CMS Made Simple Datenschutz ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball Galaxy Note GooglePlus Grafikdesign Icondesign Ingwer iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Le français Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign responsive Webdesign Rezepte Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress

© 2014 Ralph Segert . Impressum