RSS

Appverstand – Eine neuer Firmenname für ein anderes Leistungsverständnis oder auf zu neuen Ufern

4. April 2014

Im Sommer 2013 haben Verena und ich uns nach 13 Jahren Ehe friedlich getrennt. Ich wohne nun wieder in Bochum. Verena und ich arbeiten zwar noch zusammen und vermitteln uns Kunden, geschäftlich gehen wir aber getrennte Wege. Meine freiberuflichen Leistungen laufen jetzt unter dem Namen Appverstand. Der Name kam mir in den Sinn, als ich über meine Begeisterung für mobile Apps nachdachte. Nach 24 Jahren als intensiver Anwender von Software kann Software endlich das sein, was ich mir lange gewünscht habe: Intutitiv bedienbar, konzentriert auf das Wesentliche und mit feinem Design auf engstem Raum.

appverstand-website

Ralph Segert | Tags        | Anmerken

Gestaltung eines Online-Handbuchs mit “Help & Manual”

3. Mai 2013

Ende letzten Jahres übernahm ich einen Auftrag von dem Schweizer Unternehmen Swiss Academic Software GmbH, für die Verena auch Iconsets erstellt. Diese Arbeit brachte mich an meine Grenzen. Und zwar ging es darum, mit der Desktop-Software Help + Manual ein Skin für das Online-Handbuch von Citavi 4 zu gestalten. Citavi ist eine weitverbreitete Client-Software für Wissensmanagement und Literaturverwaltung.

Ralph Segert | |

Französisch mit dem Smartphone lernen – Galaxy Note 2

1. Mai 2013

Ich lerne nun seit über einem Jahr autodidaktisch französisch und diese Sprache macht mir Spaß. Fast jeden Tag stehe ich dafür eine Stunde früher auf, um in Ruhe lernen zu können. Dass mir dabei mein Galaxy Note 2 zu einem wirklichen “Produktivtool” wird, ist ein erfreulicher Nebeneffekt.

Ralph Segert | Tags    | 1 Anmerkung

CSS3 in der Anschauung

19. Januar 2012

CSS3 Click Chart ist eine schöne Idee, um sich von den tollen Möglichkeiten inspirieren zu lassen, die CSS3 dem Webdesigner bietet. – via Perun.

Ralph Segert | Tags  |

Eine weitere Website mit ExpressionEngine

19. Januar 2012

Für die Iquadrat AG aus Wuppertal war ich vom Weblayout übers Coding bis zum CMS ExpressionEngine aktiv:

Webdesign und ExpressionEngine für die Iquadrat AG

Ralph Segert | |

Überzeugendes ExpressionEngine

15. November 2011

Für den Webdesign-Auftrag YourSupport waren die Stärken von ExpressionEngine 2 und die von segert.net gefragt. Nachdem ich das Screendesign erstellt und das Layout gecodet hatte, galt es, Lösungen für die unterschiedlichen Contentbereiche wie die Startseite, die Tour, die Preispakete und das Weblog zu finden. Trotz der verschachtelten und zweisprachig ausgelegten Inhaltsebenen und Navigationen kann der Kunde seine dynamische Website pflegen und ausbauen, ohne in die Templates oder nachträglich programmieren zu müssen. Für mich war das eine spannende Arbeit, die durch einige kleine aber wertvolle ExpressionEngine-Tipps des EE-Experten Oliver Heine bereichert wurde.

Ralph Segert | Tags      |

Wie haben die Eltern uns damals nur durchgebracht?

14. August 2011

Wie konnten Babys und kleine Kinder überhaupt überleben ohne Beikostöl? Gar ohne Testurteil “Sehr Gut” und ohne ohne Lactose mit Stilldiätplan dazu? Ohne Siegelkunde beim Essen? Ohne das Riesenregal So-machen-sie-alles-richtig-Bücher? Ohne den Nieren- und Hüftultraschall auf hartem Gerät zweikommafünf Sekunden nach der Geburt?

Ralph Segert | Tags  | 1 Anmerkung

Google+ umfassend und gut erklärt

21. Juli 2011

Stefan Münz hat sich Google+ genauer angesehen: GooglePlus – nichts oder etwas Besonderes? Und ich poste derweil zwei Mal am Tag ein paar Beiträge in meine Kreise.

Ralph Segert | Tags    |

Liebes Google+: Ich möchte so gern den Stream filtern

16. Juli 2011

Es ist völlig in Ordnung, wenn man Google+ als Linkmaschine für seine Blogpostings nutzt. Manchmal ist es zwar enttäuschend, wenn der vorgestellte Artikel am Ende nur ein paar weitere Sätze aufweist, aber man war wenigstens mal wieder richtig echt auf dem Blog des Abonnierten. Mancher Aha-Effekt tut sich dann auf, unter dem Motto, soso, so sieht das jetzt aus beim Kollegen oder der Kollegin! Oder: Hier hat sich in den Jahren ja rein gar nichts verändert!

Spannend und interessant kann es sein, wenn man seine +Kreise mit Netzpublizisten voll hat, die alles raushauen, was ihnen durch Sinn und Verstand geht. Aber nicht alles möchte ich zu jederzeit überfliegen. Sicher, ich kann prima filtern, indem ich nur die Kreise lese, die mich gerade interessieren. Aber!

Wenn ich mich in Google+ einlogge, bekomme ich zuerst den sogenannten Stream zu sehen, also alles das, was meine Kreislinge so raushacken am Tag. Wer ist da nicht zuerst am Lesen und Scrollen? Es kostet mich Überwindung, das zu ignorieren, auch wenn ich grad ein eigenes Thema im Kopf habe. Der Stream bindet also ganz schön Aufmerksamkeit und anstatt meinem ursprünglichen Ziel zu folgen, verliere ich mich in Beiträge und Kommentare. Von daher wäre es schön, wenn ich einen Standardskreis oder auch eine eigene Startseite nach dem Login auswählen könnte. Das wäre ein Google++.

Ein noch größeres Plus wäre es, wenn ich mir aussuchen könnte, welche +User ich in meinem Stream lesen möchte, so könnte ich nach Stimmung und Bedarf meine Verfolgten anzeigen lassen. Denn eines ist jetzt schon klar. Selbst bei nur einem Dutzend Vielschreibern in den Google+Kreisen wird es schnell unübersichtlich. Und wenn die dann untereinander teilen, dann haben wir Content dreifachgezurrt.

Zudem muss ich meine Postings und die, die ich geteilt habe, nicht in meinem Stream sehen. Das sieht zwar schön aus, aber liebes Google+, ich weiss doch, wass ich poste und teile!

Ralph Segert | Tags      | 2 Anmerkungen

Zur Sicherheit: Leitfaden für WordPress-Kunden

15. Juli 2011

Für Einsteiger in ein Content Management System (CMS) und ambitionierte Website-Betreiber hat WordPress einige Vorteile: Neben der geringen Lernkurve sind es die zahlreichen Plugins, die diese Weblog-Software so verlockend machen. Leider ergeben sich daraus auch Nachteile, die manchem Wordpress-Nutzer erst dann bewusst werden, wenn es zu spät ist.

Ralph Segert | Tags      | 5 Anmerkungen

Bewusstsein für Passwörter

14. Juli 2011

Perun hat auf den Artikel Passwortmythen oder „Was Du schon immer über Passwörter wusstest, aber nie zu sagen wagtest“ verwiesen und dabei RoboForm erwähnt, eine Verwaltung für Passwörter, die sich in die gängigen Browser integriert.

Mein Bewusstsein für sichere Passwörter hat in den letzten Monaten stark zugenommen. Wie leicht und schnell Passwörter mit der reichlich vorhandenen Rechenpower zu knacken sind, verdeutlicht z.B. der Artikel Cracker-Bremse. Mittlerweile habe ich mich zu folgenden inneren Ermahnungen durchgerungen:

  • Wähle einen individuellen Benutzername: Keine Klarnamen, erst recht nicht “admin” oder andere vorgegebene. Verwende einen Benutzernamen aus Zahlen und Buchstaben.
  • Lasse Deine Passwörter automatisch durch eine Software generieren.
  • Wähle eine Zeichenlänge zwischen 15 und 22 Zeichen.
  • Speichere Passwörter in einem zuverlässigen Passwortmanager wie KeePass Portable und vergebe ein extra langes Passwort von um die 20 Zeichen.
  • Lagere sicherheitsrelevante portable Software und Daten in einer verschlüsselten Datei aus, wenn sie nicht im Einsatz sind. Das ist ein doppelter Schutz und einfach und praktikabel mit dem kostenfreien Tool TrueCrypt zu realisieren.

Ralph Segert | Tags        |

Hör mal wieder DJR Webradio ;)

4. Juli 2011

DJRs bunte Webradio-Mischung aus Jazz und Nu Jazz, Latingrooves und Balkanbeats, Funky House und rare grooves erfreut immer mehr Hörer. Da freut er sich aber.

Ralph Segert | Tags    | 1 Anmerkung

Screencast: jquery-Galerie in ExpressionEngine

2. Juli 2011

Brad Parscale beantwortet in einem Video die Frage: How To Make a Quick jQuery Gallery with Channel Images 5 in ExpressionEngine. Er zeigt das mit dem jQuery-Plugin Galleriffic. Coole Sache und wie schnell das geht!

Ralph Segert | Tags    |

WhisperCore gegen neugierige Android-Apps

24. Juni 2011

Da wir kürzlich beim Thema Apps waren, es gibt eine kostenlose und wohl brauchbare Android-Sicherheitserweiterung namens WhisperCore, die den Datenhunger von Apps mit einem Trick ins Leere laufen läßt und eine Verschlüsselung des gesamten Systems bietet. Der Haken: Das Smartsphone muss geflasht werden. Sicherheitserweiterung für Android regelt App-Zugriffsrechte.

Ralph Segert | Tags    |

Missverhältnis

24. Juni 2011

Sechs Monate Haftstrafe für ein Vorstandsmitglied von Google oder 250.000 Euro aus der kleinen Portokasse. Also ehrlich, was für ein Missverhältnis! LG Berlin erlässt einstweilige Anordnung gegen Google. Bin gespannt, was draus wird.

Ralph Segert | Tags    |

 1 2 3 4 5 .23 24 next

Ansichten:  Dietmar · kurt · Melody · Ping
© 2014 Website von Ralph Segert - Webdesign im Ruhrgebiet | RSS


Android Anleitung App Design Blogosphäre Buch CMS CMS Made Simple Datenschutz ExpressionEngine Film Fotografie Fotolust Freiberufler Fussball Galaxy Note GooglePlus Grafikdesign Icondesign iPod Touch IT-Sicherheit Layout Leben Le français Medien Musik Netz Politik Produkt Redesign Ruhrgebiet Software Sprache Technik Teufel UX UX-Design Verpackungsdesign Videoanleitung Webdesign Webradio Wissen Wordpress